Graphologie

Persönlichkeitsdiagnostik anhand von Handschriften

graphologieDie Lehre von der Handschrift als Ausdruck des Charakters (Graphologie) ist eine Methode der Psychodiagnostik und hat sich im vergangenen Jahrhundert auf verschiedenen Einsatzgebieten weiterentwickelt, sei es in geistes- oder naturwissenschaftlicher Hinsicht. Auch die computergestützte Graphologie entwickelt sich weiter, erreicht meiner Erfahrung nach jedoch nicht die Qualität eines Graphologen.

Die graphologische Analyse berücksichtigt das Bewegungs-, Form- und Raumbild einer authentischen Handschrift. Die Hauptmethoden der Graphologie sind die Anwendung von empirisch erworbenem Erfahrungswissen, die systematische Interpretation, die Zeichenlehre und die vergleichende Morphologie. An verschiedenen Universitäten wird die Graphologie als Nebenfach der Psychologie unterrichtet.

Die individuelle Handschrift spiegelt Persönlichkeitsmerkmale eines Menschen und kann daher helfen, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wo liegen die Stärken eines Menschen, wo seine Schwächen?
  • Welche sind seine ureigensten Neigungen und Abneigungen?
  • Woher kommen psychische Probleme?
  • Wie wirkt sich die Psychologie des Schreibenden aus?